Salate

Sellerie-Salat

Wusstet ihr das es eine westdeutsche und eine ostdeutsche Variante des Selleriesalates gibt? Meine Schwiegermutter wusste erst gar nicht, was ich ihr da serviere. Werde demnächst dann auch mal die „Ossi“-Version ausprobieren, um meinem Besten eine Freude zu machen.

Sellerie-Salat

Erst einmal hier aber das westdeutsche Rezept:

  • 1 Knollensellerie
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • Salz (am besten grobes)
  • Pfeffer
  • Den Sellerie schälen und raspeln. Ich mag ihn gern grob geraspelt, wie auf dem Bild, kenne ihn aber auch fein geraspelt. Den Sellerie ordentlich salzen und pfeffern.
  • Aus Crème fraîche, Essig, Öl und Zucker ein Dressing anrühren und über den Sellerie geben. Gut vermengen und einige Stunden im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Ihr könnt diesen Salat auch gut schon am Vortag zubereiten.
  • Wer mag kann auch zusätzlich noch geraspelte Möhren zu diesem Salat geben. Das finde ich besonders bei der fein geraspelten Version ganz lecker.
  • Sellerie-Salat
  • Advertisements