Kochen

Die beste Bolognese

Manchmal muss es einfach Soulfood sein. Eine richtig gute Bolognese, egal ob zu Nudeln oder in Lasagne, ist dann einfach perfekt. Doch leider sind viele Bolognese-Rezepte so lala… mal zu fad, mal zu tomatig, mal zu wässrig. Hier ist aber ein total leckeres Rezept für euch!

Bolognese

Ihr braucht für ca. 4 Portionen:

  • Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Möhren
  • ca. 1/3 Knollensellerie
  • 4 Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Weißwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Zimt
  • Getrocknete Chiliflocken
  • Zwiebeln, Sellerie und Möhren in sehr kleine Würfel schneiden. Tomaten ebenfalls würfeln, diese können aber etwas gröber sein als das restliche Gemüse. Knoblauch sehr fein hacken.
  • Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Koblauch hineingeben und leicht anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.
  • Noch einmal etwas Olivenöl in den Topf geben und die Möhren und den Sellerie darin anbraten. Die Tomaten und die Hackfleischmischung hinzugeben. Tomatenmark darübergeben und unter Rühren noch einmal 1-2 Minuten anbraten. Dann mit Weißwein und Brühe ablöschen.
  • Die Bolognese mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zimt und Chili würzen und mindestens 3 Stunden köcheln lassen. Die Soße sollte in dieser Zeit richtig schön sämig werden. Kurz vor Ende der Garzeit noch einmal abschmecken und ggf. nachwürzen.
  • Da diese Bolognese eine ganze Weile köcheln muss, koche ich dieses Rezept gern in größeren Mengen auf Vorrat und friere mir die Soße portionsweise ein.
  • Bolognese
  • Advertisements