Backen

Apfelkuchen nach Omas Rezept

In meiner Kindheit hat meine Oma mir diesen Kuchen immer zum Geburtstag gebacken und ich habe ihn geliebt. Heute liebe ich es, diesen Kuchen nach ihrem Rezept nachzubacken. Die ganze Wohnung duftet nach Kindheit und der Kuchen ist einfach megalecker.

Wenn ihr ihn nachbacken möchtet, braucht ihr:

Für den Rührteig:

  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Etwas Milch (nach Packungsangabe)
  • Etwas Zucker (nach Packungsangabe)
  • 1 EL heller Saucenbinder
  • 6 Äpfel

Für die Streusel:

  • 125 g Mehl
  • 65 g Zucker
  • 65 g Butter
  • Vanille aus der Mühle

Omas ApfelkuchenDie Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und gut unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und in 3 Portionen unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad  ca. 10 Minuten blindbacken.

In der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsangabe zubereiten. Am Ende den Saucenbinder gut unterrühren.

Die Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Bis zur weiteren Verwendung in eine große Schüssel mit kaltem Wasser geben.

Die Butter für die Streusel leicht erwärmen und aus allen Zutaten Streusel kneten.

Den Pudding auf den Kuchenboden geben. Die Apfelspalten darauf schichten. Mit den Streuseln bestreuen. Für ca. 30 Minuten backen und anschließend im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Erst dann in Stücke schneiden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Advertisements